frontdesk@destination-montagne.ch
  • Français
  • English
  • Deutsch

Die Fortsetzung von Romont bis Moudon

Eine weitere Strecke auf der Route nach Saint-Jacques ist die, die Romont mit Moudon verbindet.

Diese Orte haben Sie sicher schon durchquert, egal ob mit dem Auto oder der Bahn, aber es lohnt sich, diese Strecke zu Fuss zu unternehmen, denn man entdeckt die Landschaft auf eine andere Art und Weise. Ausserdem laden die beiden historischen Städte zu einer kleinen Besichtigung ein.

Vom Bahnhof Romont führt der Weg etwas ansteigend in Richtung der alten mittelalterlichen Stadt, bevor er in Richtung Industriegebiet überquert. Nach dem Durchgang bei den Lagerhäusern geht es nicht mehr lange bergauf in Richtung Billens. In diesem Dorf angekommen, folgt die Route der Strasse in Richtung Hennens und man wird manchmal durch die Vorbeifahrt eines Autos gestört. Wenn man Hennens verlässt, folgt man jedoch ruhige Landwirtschaftswegen. Man steigt dann in Richtung des Hügels auf, auf dem eine Telefonantenne steht.

Von diesem Punkt geht die Sicht weit und man kann deutlich die Gipfel des Gantrischgebiets und der Freiburger Voralpen erkennen. Vor allem gegen Osten wird man einen kleinen, sehr abgelegenen bewaldeten Gipfel bemerken. Obwohl er nicht sehr hoch ist, lässt sich durch seine Abgeschiedenheit das Guggershorn, der bekannte Gipfel der Schwarzenburg, eindeutig identifizieren. Weiter links sieht man auch den Turm von Ulmiz, der die Region Bern überragt.

Beim Abstieg durchquert man das Dorf Lovatens und man hat dann einen herrlichen Blick auf Lucens und seine Burg. Im Hintergrund erkennt man den Jura und die Gipfel von Suchet, Aiguilles de Baulmes und Chasseron. Der Abstieg geht weiter bis Curtille und ab diesem Ort ist die Route praktisch flach, da es geht nicht lange bis man der Broye entlang der Deiche folgt.

Auf dem anderen Ufer geht man an die Überreste des experimentellen Kernkraftwerks Lucens vorbei. Diese in der Schweiz gebaute Anlage war Schauplatz eines großen Atomunfalls, bei dem ein Teil des Reaktorkerns schmolz. Dieser Unfall machte jeglichen Ambitionen auf eine Kernkraft aus ganz Schweizer Designs ein Ende.

Nachdem man lange am Broye entlanggewandert ist, dauert es nicht lange, bis man Moudon erreicht, nicht ohne die Keller für die Reifung des Gruyères vorbeizugehen. Auf der Landeskarte ist dieser Ort als “La Brasserie” angegeben. Wurden die Keller einer alten Brauerei zur Lagerung von Käse umgebaut? Ich habe dazu keine zufriedenstellende Antwort gefunden.

Strecke: Romont – Billens – Hennens – Lovatens – Curtille – Moudon
Entfernung: 15Km
Höhendifferenz: 180m
Dauer: 4h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code