frontdesk@destination-montagne.ch
  • Français
  • English
  • Deutsch

Der Panorama Alpenweg zwischen Vevey und Les Paccots

Eine der Nationalrouten von Schweiz Mobil ist der Alpenpanoramaweg. Er verläuft hauptsächlich in den Voralpen, und quert über dessen freigesetzte Aussichtspunkte. Grundsätzlich wird empfohlen die Route von Ost nach West durchzuführen. Hier entschieden wir uns für die entgegengesetzte Richtung, zwischen Vevey und Les Paccots.

Ab Vevey startet die Route eigentlich in Corseaux. Wir sin jedoch vom Bahnhof Vevey losgegangen. Der Anfang ist urban, aber angenehm, denn man folgt die Veveyse entlang, durch eine sehr schattige Umgebung. Dies war gut, da es sehr heiss an diesem Tag war.

Etwas höher unterquert man das Autobahnviadukt, das sich in der Nähe des Autobahnkreuzes Veyre befindet. Der Bau ist von unten gesehen beeindruckend. Weiter oben unterquert man die Fenil-Brücke und steigt dann auf die Strasse nach St-Légier. Der erste Strassenabschnitt ist nicht sehr angenehm, da sehr viel los ist. Es dauert jedoch nicht lange, bis man Hauptstrasse verlässt, um den Wegen im Wohngebiet zu folgen. Die Route vermeidet die Hauptstrassen in geschickter Weise.

Man durchquert Chiésaz und Blonay, um den Waldrand zu erreichen, der von der Strasse zur Pléiades durchquert wird. Bis zum Waldrand ist die Neigung flach und beim Eintritt in den Wald wird es steil. Man erreicht dann das Restaurant du Signal, auf dessen Höhe man die Strasse überquert, um wieder in den Wald zu gelangen. Weiter oben durchquert man abwechselnd Waldweiden, bis man die Bahnlinie zur Pléiades erreichr. Dort ist man eine Weile in der vollen Sonne, aber weiter oben steigt der Weg unter Hecken hinauf, die etwas Schatten spenden.

Nach einem letzten Waldstück erreichen man Aplayau und stellt fest, dass man sich in Sachen Aufstieg das härteste bewältigt hat. Tatsächlich sind nur wenige Meter Höhenunterschied nötig, um Lally zu erreichen. Dieser Ort ist der höchste Punkt der man am diesen Tag erreicht, da man unterhalb der Pléiades hindurch durchgeht, um zum Sumpfgebiet Tenasses zu gelangen, wo der Weg auf Brücken gebaut ist.

Nachdem man der Sumpf durchgegangen ist, steigt man im Unterholz hinab, um zum Chemin des Mossettes und weiter zur gleichnamiger Chalet-Imbissstube zu gelangen. Nachdem man einige Schluchten überquert hat, führt der Weg bergab in Richtung Veveyse de Fégire, die man auf der gleichnamigen Fussgängerbrücke überquert. Der Aufstieg ist zu Beginn stellenweise recht steil, da man steile Böschungen überwinden muss. Weiter oben führt der Weg am Waldrand entlang nach Les Joncs.

Dann muss man nur noch absteigen, um Les Paccots zu erreichen. Es sei darauf hingewiesen, dass trotz der Grösse des Dorfes die Möglichkeiten, dort zu übernachten, relativ begrenzt sind.

Route: Vevey – Pont de Fenil – St-Légier-La Chiésaz – Blonay – Lally – Les Mossettes – Passerelle de Fégire – Les Joncs – Les Paccots
Distanz: 18,7 km
Höhendifferenz: 1085m
Dauer: 6h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code