frontdesk@destination-montagne.ch
  • Français
  • English
  • Deutsch

Entlang des Jaunbachs

Die nächste Etappe auf dem Alpenpanoramaweg führte uns von Broc nach Jaun. Eigentlich, wenn ich «führte uns» sage, sollte ich eher sagen, sollte uns nach Jaun führen. Tatsächlich war an diesem schönen Sonntag der Verkehr auf der Jaunpass-Strasse dicht. Der Weg, der von Tzintre (Charmey) hinaufgeht, weicht jedoch nur wenig von der Strasse ab. Die wahrgenommenen Belästigungen sind daher besonders bedeutend. Zudem deutete die Wettervorhersage auf eine Gewittergefahr mit erheblichem Potenzial hin. Dies ist der Grund, warum wir bei Im Fang abgekürzt hatten (es verkürzte den Tag um eine kleine Stunde). Der Entscheid war gut, denn, wie wir am selben Abend erfuhren, hatte ein Murgang die Strasse bei Charmey zugedeckt, die Gorges de la Jogne wurden vorübergehend gesperrt und die Unterführung des Bahnhofs von Bulle war unter Wasser.

Von Broc aus startend folgt die Route die Strasse, die zum Jaunpass führt. Dieses nicht sehr angenehmes erste Stück ist ziemlich kurz. Kurz bevor man die Brücke über dem Jaunbach überquert, biegt ein Weg nach rechts ab, um in die gleichnamige Schlucht zu gelangen. Man kommt dann bald an einer Schleuse an, wo der Weg Stollen durchquert, bevor man auf einer Fussgängerbrücke das Ufer wechselt. Weiter, an einer weiteren Schleuse, wurde einen weiteren Stollen durchbohrt und es dauert nicht lange, bis man wieder das linke Ufer erreicht. Ein letzter Anstieg und man erreicht den Montsalvens-Staudamm.

Nach der Überquerung des Damms führt die Route am rechten Ufer des Lac de Montsalvens unterhalb der Strasse entlang. Da sich der Weg grösstenteils im Unterholz fortläuft, ist es sehr angenehm, ihm zu folgen. Etwas weiter, an der Mündung des Javro, führt eine Hängebrücke zur Presqu’Île und hinauf nach Charmey.

Um das Dorf durchzuqueren, folgt die Route der Strasse, vermeidet sie jedoch von En Coppet bis zu den Communs de la Tzintre. Nach einem kleinen Abstieg erreichst man der Jaunbach bei Sous les Vanels. Ab hier folgt der Weg mehr oder weniger der Jogne (oder Jaunbach) und der Strasse. Da das Tal eng ist, hört man den Verkehrslärm.

Der Vorteil ist jedoch, dass regelmässig ein Bus bei den Dörfern des Jauntals vorbeifährt. Es ist daher unkompliziert abzukürzen, beispielsweise bei schlechtem Wetter. Das hatten wir gemacht, indem wir den Bus in Im Fang genommen hatten, anstatt nach Jaun (oder Bellegarde) weitergewandert zu sein.

Route: Broc – Gorges de la Jogne – Charmey – La Tzintre – Im Fang
Distanz: 15,7 km
Höhendifferenz: 460m
Dauer: 4h30

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code